Verpackungen aus Wellpappe seit 1960

Karriere bei Tillmann

Aktuelle Meldungen

  • 24.4.2020   Sundern - Stockum

    Der erste Meilenstein

    Der erste Meilenstein bei der Erweiterung unseres Hochregallagers ist erreicht: Die Siegener Firma HBW hat mit etwa 318 Tonnen Stahl und über 69.000 Schrauben in den letzten Wochen bei bestem Bauwetter das eigentliche Regal errichtet. In den nächsten Monaten folgen die Dach- und Wandbleche, Sprinkleranlage, Fördertechnik und der Rohbau des vorgelagerten Versandgebäudes.

  • 6.2.2020   Sundern - Stockum

    Endloswellpappe aus Sundern

    Pünktlich zum 13. Januar sind wir mit der vollautomatischen Endloseinrichtung der Fa. Universal gestartet. Die Anlage erlaubt uns nun, Endloswellpappe statt der langsamen manuellen Faltung mit normaler Produktionsgeschwindigkeit der Wellpappenanlage herzustellen. Dabei steht das ganze Spektrum unserer Wellpappe-Sorten zur Verfügung (siehe Technische Daten).

  • 20.12.2019   Sundern - Stockum

    Nachhaltig ganz gross

    Im letzten Jahr wurde an unseren Kaffeeautomaten die unvorstellbare Menge von 160.000 Kaffeebechern verbraucht! Geschockt von dieser Zahl, die unseren Bestrebungen nach Nachhaltigkeit zuwider läuft, weil die Becher bekanntlich aus beschichteter Pappe sind und sich deshalb nicht so problemlos recyclen lassen wie unsere Wellpappe, startet in diesen Tagen folgendes Projekt: Jeder Mitarbeiter bekommt einen formschönen Isolierbecher, der den Kaffee zudem noch wesentlich länger warm hält. Parallel wird der Preis für Kaffee mit Becherausgabe erhöht, damit sich Betriebsfremde (z.B. Monteure) auch einen Kaffee ziehen können. Spülstationen in unmittelbarer Nähe zu den Kaffeeautomaten bieten jedem Nutzer die Möglichkeit, seinen Isolierbecher hygienegerecht zu reinigen.

  • 20.12.2019   Sundern - Stockum

    Verwaltung zieht um

    Es ist vollbracht: Die meisten Mitarbeiter wurden auf eine höhere Ebene „befördert“ und haben schon ihre neuen Arbeitsplätze in Beschlag genommen. Die restlichen Abteilungen folgen in den nächsten Tagen. Während sich das 1. OG langsam leert, wird beispielsweise an Teppichböden und Fenstern deutlich, wie wichtig die nun anstehende Kernsanierung ist.